Journalismus – Übersicht

Hier finden sich Beiträge zu:  der Frage, warum uns die Klima-Fakten, so wie wir sie in den Medien lesen, oft noch immer nicht wirklich erreichen – was vielleicht auch mit der journalistischen Aufbereitung zu tun hat.  ­der Unmöglichkeit, objektiv, d.h. von einem vermeintlichen Beobachterstandpunkt aus über etwas zu berichten, das uns alle betrifft (auch für […]

Das Ende der Demokratie?

Auch wenn das verschiedene Autoren immer wieder heraufbeschwören: Nein, die notwendigen Maßnahmen zum Schutz des Klimas sind nicht diktatorisch. Im Gegenteil. Die meisten Menschen spüren und begreifen, dass es um das Überleben aller geht. Wenn man es entsprechend kommuniziert. Und dabei tragen Medien und Journalismus eine große Verantwortung.  Auch Christopher Caldwell insinuiert in der New York […]

Ein neues Verständnis von Emotionalität

Wir brauchen ein neues Verständnis von Emotionalität  Natürlich kann man argumentieren, dass Emotionen in einer sachlichen oder wissenschaftlichen Diskussion zu Klimafragen nichts zu suchen haben. Ich bin jedoch der Ansicht, dass genau diese Haltung ein riesiges immanentes Problem darstellt, in einer Situation, in der es keine objektive Position geben kann. Wir können die Versuchsanordnung nicht […]

Warum die Fakten uns nicht erreichen

Wie sehr in Klimafragen alles miteinander verbunden ist, zeigt sich für uns bereits bei dem Versuch, die Beiträge auf dieser Webseite bestimmten Rubriken zuzuordnen. Wenn wir zum Beispiel die „Fakten“ sammeln, stellt sich, angesichts immer neuer Schreckensmeldungen (wieder einmal) die Frage: Wie sollen, wie können wir mit solchen Nachrichten umgehen? Und: Wie kann es sein, dass […]

Es geht nicht um Greta Thunberg. Es geht um uns alle.

Eine Antwort auf Darrick Evensens Gastbeitrag auf klimafakten.de Darrick Evensens Artikel „FridaysForFuture: Die richtigen Ziele, aber die falschen Worte“ möchte ich hier mit drei Grundgedanken antworten: 1. Es geht nicht um Greta Thunberg oder um Fridays for Future. Es geht um uns alle Einem Hund etwas zeigen zu wollen, das sich in unmittelbarer Nähe befindet, […]

Niemand hat die Absicht, Eure Zukunft zu zerstören. Greta Thunberg und die „Klimajugend“

Eine Antwort auf Niall Ferguson In der NZZ erschien in diesen Tagen der Artikel eines britischen Forschers Niall Ferguson (Erstabdruck war in der „Sunday Times“). Ferguson, laut Wikipedia „Spezialist für Finanz- und Wirtschafts- und europäische Geschichte sowie für die Familiengeschichte der Rothschilds“ äußert sich dazu, wo Greta Thunberg und die Klimajugend seiner Ansicht nach falsch liegen. Den Artikel findet […]

Das Spiel mit der heissen Kartoffel

Organisierte Unverantwortlichkeit … Als Experten des Klimawandels galten bislang ausschließlich die Wissenschaftler, dementsprechend haben wir lange geglaubt, dass nur von dort – durch neue Technologien – Lösungen kommen können. Und dass Umweltverbände und andere schon genügend Druck machen werden. Dass die richtigen Politiker dann die richtigen Entscheidungen treffen werden. Dabei haben wir mehr und mehr Zeit […]

Das Problem der Junk News

Wie Chancen in der Klima-Berichterstattung vertan werden Mitte August 2019: Die taz widmet der Reise von Greta Thunberg nach New York nicht nur die Titelseite, sondern auch die ganze Seite drei. Und was erfahren wir dabei über Klima-Fakten und den Internationalen Klimaschutzgipfel, an dem sie teilnehmen wird? Die erschreckende Antwort: Nichts. Absolut gar nichts. Stattdessen altväterliche Späße […]

Journalists – for future?

Dieser Artikel findet sich auch auf der Webseite von Franz Alt, „sonnenseite.com“ Wer sich im Netz die Bundespressekonferenz vom März 2019 mit den Stellungnahmen der Scientists for future ansieht, sollte einmal auf die Fragen der Journalisten am Ende der Veranstaltung achten: Die meisten davon sind kleinteilig, skeptisch und kühl-distanziert. Als hätte das Ganze nichts mit den Fragenden […]